For using this site, please activate JavaScript.
Sat, May 23, 2020
SV Sandhausen
Forum SV Sandhausen
Rank no. {n}  
SSV Jahn Regensburg
Jahn Regensburg
Rank no. {n}  
Info
SV Sandhausen   SSV Jahn Regensburg
Uwe Koschinat U. Koschinat Manager M. Selimbegovic Mersad Selimbegovic
11,15 mil. € Total market value 11,25 mil. €
28,3 ø age 26,8
Dennis Diekmeier D. Diekmeier Most valuable player M. Besuschkow Max Besuschkow
Spread the word

27. Spieltag: SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg

May 22, 2020 - 12:27 PM hours
Was: 27. Spieltag – SV Sandhausen vs. SSV Jahn Regensburg
Wann: 22. Mai 2020, 13:00 Uhr
Wo: BWT-Stadion am Hardtwald
Pressekonferenzen: | PK Regensburg

___________________

Hinweis: Das Sandhausen-Forum bei transfermarkt.de ist eigentlich bekannt für lesenswerte Eröffnungen für Spieltagsthreads. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation haben sich die User dazu entschlossen, die Einleitungen minimalistisch zu halten. Das hat weder etwas mit dem kommenden Gegner, noch mit aktuellen sportlichen Gegebenheiten zu tun.

•     •     •

"Fussball ist, wenn 22 Mann dem Ball hinterher rennen und am Ende gewinnen immer die Deutschen!"
-Gary Lineker (ehemaliger Kapitän Englands)

1899. Beitrag am 08.03.2012 um 12:46
1916. Beitrag am 13.03.2012 um 22:08
Dream team: SV SandhausenSV Sandhausen
-
Klingmann
-
Zhirov
-
Verlaat
-
Paqarada
-
Linsmayer
-
Frey
-
Gíslason
-
Biada
-
Peña Zauner
-
Behrens
-
Fraisl
Sandhausen meldet: Bedeckt, Nieselregen. Und wir brauchen dringend Punkte.
Bouhaddouz und Engels fallen aus, immerhin ist Behrens wieder an Bord.
Man darf gespannt sein. Letzte Saison war die Klatsche gegen Aue der Wendepunkt zum Klassenerhalts-Endspurt. Macht's noch einmal, Jungs.

•     •     •

A gentleman will walk but never run.
Mein Halbzeitfazit sieht bisher gut aus. Wenn man den Druck so beibehalten kann und weiterhin hinten nichts zulässt, sollte es den langersehnten Sieg geben.
Der Abwehrriegel hat gehalten, vorne wollte keiner rein. Der eine Punkt ist verdient, aber angesichts unseres brutalen Restprogramms eher mickrig.
Ich bin sehr gespannt auf das Spiel gegen Wehen Wiesbaden - ein klassisches Sechspunktespiel. Gewinnen wir, hätten wir seit langem mal wieder Luft zum Atmen. Verlieren wir, sind wir mitten in der Scheiße. Ein Unentschieden verlängert wahrscheinlich diesen Metazustand, in dem die halbe zweite Liga abstiegsbedroht ist.
Einer meiner Lichtblicke heute: Philip Klingmann!
Nach vorne mit einigen guten Aktionen und hinten stabiler als Diekmeier (derzeit). Es ist wirklich eine Überlegung wert, im nächsten Spiel Klingmann statt Dieki den Vorzug zu geben!

Zu unserem Trainer: Dass nach 3 Punkten aus 8 Spielen über seine Position diskutiert wird, liegt in der Sache der Natur. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass er mit dieser Bilanz bei 80% aller Profiklubs bereits entlassen wäre. Ich persönlich bin eigentlich ein Fan von UK, aber die Bilanz ist sehr, sehr ernüchternd. Wahrscheinlich bekommt er noch die beiden super wichtigen Spiele gegen Wehen und Hannover. Befinden wir uns danach in der Abstiegszone, war es das wohl für ihn beim SV.
Ob ein Trainerwechsel Erfolg bringt, ist schwer zu sagen. Auf jeden Fall ist es der letzte verzweifelte Versuch, das Kind noch aus dem Brunnen zu holen. Es hat ja auch manchmal schon funktioniert. Daher wären wir doof, wenn wir es nicht auch versuchen würden. Im Nachhinein betrachtet wiegen für mich die Abgänge von Förster und Wooten (zu) schwer. Beim einen hatten wir das Zepter in der Hand, beim anderen nicht. Die Entscheidung, Förster für 3 Millionen ziehen zu lassen, war mMn dennoch richtig. Klar, damit ist man ein hohes Risiko eingegangen, das jetzt im dümmsten Fall in die Hose geht, aber wir waren/sind auf das Geld angewiesen.
Noch habe ich die Hoffnung nicht verloren und bitte, bitte holt den Dreier in Wehen!!!

•     •     •

Heads on a science apart
Zuallererst sollte man einen wesentlichen positiven Aspekt festhalten: Mehrere Corona-Fälle innerhalb der Bundesliga, die zur Quarantäne weiterer Mannschaften führen könnten und somit den eventuellen Abbruch der Saison zur Folge hätte, blieben aus. Mal sehen, ob das in den nächsten Wochen noch so bleibt. Zu wünschen wäre es, denn die meisten Bürger in Deutschland haben sich vorbildlich verhalten und die Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Bundesliga inkl. DFL-Konzept am 16. Mai wieder starten konnte.

Das Spiel habe ich nur teilweise über den Hardtwald-Hörfunk mitverfolgt. Die Jungs am Mikro machten das gut, es wurde spannender kommentiert als es in Wirklichkeit wohl war. Auf jeden Fall kann ich sie weiterempfehlen.

Auch in diesem Spiel wurden die Corona-Regeln nicht missachtet: Beim Torjubel konnte man weder beim SVS noch bei Regensburg Verstöße feststellen. Folglich reichte es leider wieder nicht zu 3 wichtigen Punkten. Als Erfolg ist die Tatsache zu werten, dass der SVS wieder zu Null gespielt hat, das dürfte dem Team weitere Sicherheit verleihen. Der SVS muss jetzt am Ball bleiben, ruhig und akribisch weiterarbeiten und das wichtige 6-Punkte-Spiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden versuchen zu gewinnen. Da vertraue ich dem Trainerteam und der Mannschaft.

•     •     •

„11 Freunde müsst ihr sein? Ich wäre momentan schon froh, hätte ich elf Gesunde.“
(Willi Entenmann, SVS-Trainer 99/00, 2002)

******************************************************************************************************************

„Wenn Du nichts triffst, dann bist Du überzeugt davon dass Du nichts triffst. Und dann triffst Du wirklich nichts.“
(Christoph Daum)
Hat nicht sollen sein. Dabei hätten wir sogar an Osnabrück vorbeiziehen können. Wieder heißt es: Hoffen auf das nächste Spiel. Aber Punkt ist Punkt, wer weiß, was der am Ende noch wert sein wird.

Ich finde, Klingmann hat seinen Job sehr, sehr gut gemacht (die Kirsche wäre der Siegtreffer gewesen - war halt leider nicht). Auch Kister hat stabilisierend gewirkt...wenn man mal von der Aktion absieht, die zwei Schritte weiter dann wohl Elfmeter gegeben hätte. Insgesamt stand unsere Abwehr endlich mal wieder, ob das nun eine 5er-Kette war oder nicht, egal, Aufgabe erfüllt. Wenn wir uns zum Klassenerhalt mauern, dann soll es mir auch recht sein.

Bleibt noch die Frage, wie man endlich die Torflaute behebt...erneut leider unbeantwortet. Theoretisch glaube ich, dass uns von der Anlage her Engels am meisten weiterhelfen könnte, aber der steht halt grad nicht zur Verfügung.

•     •     •

A gentleman will walk but never run.
Zitat von Don_Jorge
. Theoretisch glaube ich, dass uns von der Anlage her Engels am meisten weiterhelfen könnte, aber der steht halt grad nicht zur Verfügung.


Selbst wenn, würde Koschinat ihn eher als LV aufstellen als in den Mittelsturm rolleyes
Ich habe ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen.
Die Aufstellung hat viele überrascht, auch mich, aber ich kann mich entsinnen, dass Koschinat bei Klingmann mal die Defensivschwächen angesprochen hat. Das konnte er nun durch die Dreierkette ausgleichen.

Zu Beginn haben wir taktisch etwas gebraucht, um im Spiel anzukommen. Wir hatten zwar die große Chance durch Behrens, aber Regensburg hatte es aus meiner Sicht oft zu einfach. Unsere Spieler sollten hoch pressen, wodurch sich aber im Mittelfeld große Lücken ergeben haben. So konnte Regensburg durch lange Bälle unser Pressing und unser Mittelfeld leicht überspielen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser gelang uns aber das Spiel gegen den Ball. Das hatte aus meiner Sicht mit einem insgesamt besser abgestimmten Pressing zu tun. Aber auch damit, dass es eine bessere Mannorientierung gab, die es den Regensburgern erschwerte den Ball an- und mitzunehmen.

In der zweiten Halbzeit waren wir komplett dominant. Wir konnten Regensburg zeitweise in der eigenen Hälfte einschnüren und hatten keine Probleme die Konterversuche und langen Bälle zu unterbinden. Ein Beleg dafür war, dass Fraisl eine ganze Zeit lang überhaupt nicht in der Übertragung vorkam.

Insgesamt war das ein gelungener Vortrag. Wenn da nicht das Ergebnis wäre. Ich fand, dass wir über die ganze Spielzeit gut nach vorne gespielt haben, auch gute Kombinationen gezeigt haben und auch Chancen hatten. Uns fehlt derzeit die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor, vielleicht spielt da im Moment auch ein bisschen der Kopf mit. Bezeichnend die Chance von Klingmann, bei der er gefühlt Minuten Zeit hatte und sich den Ball dann auf den schwächeren Fuß legt. Keine Ahnung was da in ihm vorging.

Trotz einer generell offensiven Spielweise, haben wir es geschafft, dass Regensburg, die ja sehr konterstark sind, nich in ihre eigenen Angriffe kam. Nur sechs Schüsse, kein einziger aufs Tor. Gut, dieses Mal zumindest defensiv etwas Glück beim Abseitstor – oder anders: Die Abseitsfalle hat funktioniert! zwinker

Was macht Mut?
Die Balance im Spiel scheint zu stimmen. Die Frage wird sein, ob man am Dienstag wieder in diesem System spielen wird und somit die gegnerische Formation spiegelt, die auch oft über die Fünfer/Dreierkette kommen. Dazu kam mit Behrens eine enorme Präsenz zurück ins Spiel, der offensiv immer für eine gute Aktion gut ist und für die Mannschaft ackert.

•     •     •

"Fussball ist, wenn 22 Mann dem Ball hinterher rennen und am Ende gewinnen immer die Deutschen!"
-Gary Lineker (ehemaliger Kapitän Englands)

1899. Beitrag am 08.03.2012 um 12:46
1916. Beitrag am 13.03.2012 um 22:08
  Post options
Do you really want to delete the complete thread?

  Moderator options
Do you really want to delete this post?
  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.