For using this site, please activate JavaScript.
Sat, Nov 9, 2019
FSV Union Fürstenwalde
U. Fürstenwalde
Rank no. {n}  
FC Energie Cottbus
Energie Cottbus Forum
Rank no. {n}  
Info
FSV Union Fürstenwalde   FC Energie Cottbus
Matthias Maucksch M. Maucksch Manager C. Wollitz Claus-Dieter Wollitz
1,48 mil. € Total market value 2,55 mil. €
23,3 ø age 22,9
Joshua Putze J. Putze Most valuable player A. Borgmann Axel Borgmann
Spread the word
15. Spieltag: FSV Union Fürstenwalde - FC Energie Cottbus
Nov 7, 2019 - 6:48 PM hours
Weiter geht's.
Am Samstag müssen unsere Jungs auf dem Kleinsten Platz der Liga bestehen und treffen dabei auf einen alten Bekannten.
Wir haben viele gute Techniker und Fummler. Hoffen wir dass Ihnen der Platz entgegen kommt.

Auf Seiten von Fürstenwalde wird uns niemand etwas schenken und auch niemand dieses Spiel abschenken.
Für Füwa ist es DAS Derby. Das hat man auch in den letzten Jahren gemerkt.
Klar wir haben noch nie gegen Füwa verloren, aber wirklich souverän waren wir selten. Vor allem nicht Auswärts.

Die Jungs um Joshua Putze werden wieder alles raushauen und haben gute Chancen wieder Punkte mitzunehmen. Zumindest wenn wir Spielen wie gegen die letzten Gegner.
Verzichten muss Füwa nur auf den Stamm IV Klöster.
Hoffen wir, dass uns das entgegen kommt.

Wir hingegen müssen vorerst lange auf Hasse verzichten. Hasse wird operiert und Zicke wohl spielen.
Zicke hilft uns, wenn er fit ist immer weiter, das hat er bewiesen. Aber ein RV ist er nicht. Ich sehe ihn langfristig eher im RM oder der IV.
Schön ist, dass Borgmann wieder dabei sein kann. Seine Erfahrung, genau wie die von Müller und Rangelov sind für uns unverzichtbar.

Gespannt bin ich ob Eisenhuth spielt oder er mal eine Pause von der Doppelbelastung (Männer und A) bekommt.
Auch Yildirim wäre für das kurze Feld eine Idee wert.

Aber egal wer spielt! WIR brauchen den Sieg. Eine bessere Chance sich oben festzubeißen gibt es kaum als an diesem Spieltag.
Andererseits gibt es auch kaum einen besseren Spieltag um mal einen Patzer verzeihen zu können.

Ich würde trotzdem gern bis Januar eröffnen zwinker

Alles kann nichts muss. Oder wie es Pele sagt:
Wer von dieser Mannschaft erwartet, dass sie definitiv aufsteigen muss diese Saison, der lebt nicht in der Realität.

•     •     •

Nazis raus aus den Stadien

This contribution was last edited by FCE-Turm on Nov 7, 2019 at 6:49 PM hours
Show results 1-18 of 18.
Zitat von usernick
Wer von dieser Mannschaft erwartet, dass sie definitiv aufsteigen muss diese Saison, der lebt nicht in der Realität.


.. man kann aber durch kluge Transfers versuchen um den ersten Tabellenplatz mitzuspielen. Die Relegation wäre dann noch einmal eine ganz eigene Kiste.
Aber mit den derzeit 5 ! Langzeitverletzten schwächt man den Kader ja immer mehr. Ich verstehe nicht warum man auf dem Transfermarkt so inaktiv ist.
Dream team: Energie CottbusEnergie Cottbus
-
Zickert
-
Koch
-
Müller
-
Borgmann
-
Erlbeck
-
Eisenhuth
-
Broschinski
-
Rangelov
-
Taz
-
Brügmann
-
Moser
Eigentlich stellt sich die Mannschaft momentan fast von selbst auf.
Gerne hätte ich als IV auf der Bank auch Jarosch auf dem Zettel gehabt aber er wird als Kapitän der U19 leider fast zeitgleich spielen.

Bank: Stahl - Hoppe - N. Geisler, Raak, Bektic - Beyazit, Yildirim

Hoffentlich gibt´s einen 1:0 Sieg in FüW stark

•     •     •

**** Nobody can stop this train !!! ****

This contribution was last edited by Tomasz999 on Nov 7, 2019 at 10:29 PM hours
Zitat von energie1705

Zitat von usernick

Wer von dieser Mannschaft erwartet, dass sie definitiv aufsteigen muss diese Saison, der lebt nicht in der Realität.


.. man kann aber durch kluge Transfers versuchen um den ersten Tabellenplatz mitzuspielen. Die Relegation wäre dann noch einmal eine ganz eigene Kiste.
Aber mit den derzeit 5 ! Langzeitverletzten schwächt man den Kader ja immer mehr. Ich verstehe nicht warum man auf dem Transfermarkt so inaktiv ist.


Man sollte uns auch nicht zu schlecht reden. Leute wie Hoppe, Yildirim, Beyazit welche trotz Verletzungsmisere auf der Bank sitzen wären in ziemlich jeder Mannschaft der Regionalliga Nordost Stammspieler , auch in Fürstenwalde. Mit STAHL sitzt Luxus auf der Bank und Raak und Niklas Geisler stellen für mich wenn sie auf den Platz sind absolut kein Risiko dar. Also optimistisch ran gehen. Unser Spiel machen..2:0 gewinnen!!!

•     •     •

"Sage niemals :" Es ist nur ein Spiel ! "

This contribution was last edited by Max_Mustermann on Nov 8, 2019 at 3:56 AM hours
Dream team: Energie CottbusEnergie Cottbus
-
Zickert
-
Koch
-
Müller
-
Borgmann
-
Erlbeck
-
Eisenhuth
-
Yildirim
-
Taz
-
Rangelov
-
Broschinski
-
Moser
So sollten wir mMn auflaufen. Es wird ein spezielles Spiel auf engem Spielfeld, auf dem es schwieriger sein wird zu kombinieren. Also braucht man auf dem Platz Spieler, die gut im 1 gegen 1 sind und einen guten Abschluss haben. Da passen auf den Außen Yildirim und Taz am besten. Broschinski sehe ich in dem Spiel auf dem Flügel komplett falsch aufgehoben. Da Brügmann ohne Räume mMn auch nicht passt und zudem in den letzten Wochen nicht gut drauf war, fände ich eine Doppelspitze mit Broschinski und Rangelov erfrischend.

Der Rest stellt sich von selbst auf, schön das Borgmann wieder fit ist. Zickert könnte das kleinere Spielfeld entgegen kommen. Ob Moser oder Stahl im Tor steht, da darf man wohl noch gespannt sein.

Mein Tipp: Nach den Auftritten der letzten Wochen gibt es jetzt die Quittung. 2:1 Niederlage. Hoffentlich zum richtigen Zeitpunkt, um dann kommende Woche im wichtigen Landespokalspiel eine andere Leistung zu zeigen.

•     •     •

"Einige Leute halten Fußball für einen Kampf auf Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere ihnen, dass Fussball weit ernster ist."

Meine Energie-Elf aller Zeiten:
Trainer: Ede Geyer
Tremmel
da Silva, McKenna, Berhalter, Bittroff
Reghekampf, Rost, Miriuta, Munteanu
Petersen, Radu
Zitat von MS-Energiee
Ob Moser oder Stahl im Tor steht, da darf man wohl noch gespannt sein.



Ich gehe davon aus, dass Pele nun alle 2 Spiele in der Liga wechseln wird. Es soll da ja eine Absprache mit den Keepern geben und das würde auch absolut Sinn machen.
Somit hätte im Normalfall jeder TW ein Heim- und ein Auswärtsspiel und nicht jede Woche dieses Wechselspiel. Das gibt Sicherheit und Vertrauen und zeigt, dass beide Keeper gleich wichtig sind. Eine sehr komfortable Situation.
Ich finde es nur immer erstaunlich, dass auf den PK`s zu eben diesem Thema nicht mal nachgefragt wird. silent

•     •     •

**** Nobody can stop this train !!! ****
Dream team: Energie CottbusEnergie Cottbus
-
Zickert
-
Koch
-
Müller
-
Borgmann
-
Eisenhuth
-
Erlbeck
-
Broschinski
-
Rangelov
-
Taz
-
Brügmann
-
Moser
Pele wird wie die letzen spiele nichts ändern, außer da wo er muss. In dem jetzigen fall wird zicke für hasse spielen. Der Rest wird bleiben wie es ist.

Viele wollen immer Yildirim in der Startelf sehen. Jedoch setzt Pele in den vergangenen Wochen nicht wirklich auf Ihn. Bringt dafür auch lieber Beyazit. Wird schonb seine Gründe haben.

Ich hoffe das wir die notwendige ernsthaftigkeit und konzentration wieder auf den Platz bekommen. Dann klappt es mit dem Auswärtssieg.

Wenn nicht werden wir heute verlieren.
Zitat von Energiematze
Pele wird wie die letzen spiele nichts ändern, außer da wo er muss. In dem jetzigen fall wird zicke für hasse spielen. Der Rest wird bleiben wie es ist.

Viele wollen immer Yildirim in der Startelf sehen. Jedoch setzt Pele in den vergangenen Wochen nicht wirklich auf Ihn. Bringt dafür auch lieber Beyazit. Wird schonb seine Gründe haben.

Ich hoffe das wir die notwendige ernsthaftigkeit und konzentration wieder auf den Platz bekommen. Dann klappt es mit dem Auswärtssieg.

Wenn nicht werden wir heute verlieren.



Aufstellung wurde eben so bestätigt.
Glückliches 3:3.
Am Ende ist es Moser zu verdanken, dass wir überhaupt das 3:3 machen können und nicht 4:3 verlieren. Und Taz hat leider das 4:3 nicht rein sondern an den Pfosten gesetzt.

Peles Fazit im RBB "das Unentschieden akzeptiert ich hier. Der Platz ist winzig, es kommen nur lange Bälle, das ist KEIN Fußball der hier gespielt wird."

Kann man jetzt von halten was man will.

Und die "Wollitz raus" Fraktion hat ihren Scheiß auf der Tribüne auch wieder abgelassen und wieder schnell kontra bekommen...

@MS-Energie dein Auftritt dann ab Halberstadt bitte.

Wer übrigens Altglienicke immernoch unterschätzt hat, die haben Hertha 3:0 weggeputzt.

•     •     •

Nazis raus aus den Stadien

This contribution was last edited by FCE-Turm on Nov 9, 2019 at 7:30 PM hours
Zitat von FCE-Turm
Glückliches 3:3.
Am Ende ist es Moser zu verdanken, dass wir überhaupt das 3:3 machen können und nicht 4:3 verlieren. Und Taz hat leider das 4:3 nicht rein sondern an den Pfosten gesetzt.

Peles Fazit im RBB "das Unentschieden akzeptiert ich hier. Der Platz ist winzig, es kommen nur lange Bälle, das ist KEIN Fußball der hier gespielt wird."

Kann man jetzt von halten was man will.

Und die "Wollitz raus" Fraktion hat ihren Scheiß auf der Tribüne auch wieder abgelassen und wieder schnell kontra bekommen...

@MS-Energie dein Auftritt dann ab Halberstadt bitte.

Wer übrigens Altglienicke immernoch unterschätzt hat, die haben Hertha 3:0 weggeputzt.


Klingt natürlich nicht sehr gut im Fanohr, wenn ein Trainer sich mit weniger als 3 Punkten ohne weiteres zufrieden gibt. Ich finde aber, dass man das mit Blick auf die ganze Saison so hinnehmen kann. Der Platz hat nun mal seine Auswirkungen und die Mannschaft, die darauf jedes zweite Spielt macht ist darauf natürlich besser eingespielt als eine halbe U20. Sicher muss man versuchen Wege zu finden, das zu überkommen, aber die Chancen waren ja allemal da. Trotzdem kann man unterm Strich hier mit einem Punkt mal leben.

Insbesondere, da man jetzt zehn Spiele ungeschlagen ist und sich zuletzt kontinuierlich an die Tabellenspitze rangearbeitet hat. Das wir jetzt nicht bis Saisonende einfach weiter jedes Spiel gewinnen würden, war ja auch jedem klar. Weswegen es umso unterhaltsamer ist, dass die "Wollitz raus" Fraktion schon wieder da ist. Wir spielen gut genug, um erneut eine Chance auf den Meistertitel zu haben. Das dritte Mal in drei Regio-Jahren. Wir können ja mal bei anderen Drittligaabsteigern fragen, wie oft das so gelingt...

Wir müssen uns jetzt bis zum Winter durchkämpfen und dann mal schauen, wo wir stehen.
Zu unserem Spiel sage ich mal nichts weiter, außer dass wir überhaupt nicht als Mannschaft auftreten. Platz 1 ist definitiv möglich mit dem Spielermaterial. Viel zu oft werden die Punkte nur über Einzelaktionen geholt.

Mein Gott, die sollen alle mal einen saufen gehen. Ich hab das Gefühl dass da einfach der letzte Funke Teamspirit fehlt. Wenn ich da an unsere letzte Aufstiegsmannschaft denke. Die haben schon lange vor dem Training in der Kabine gesessen, Karten oder Kicker oder was auch immer gezockt.

Ich bin nicht nah genug dran um endgültig zu beurteilen ob es tatsächlich daran liegt, mein Gefühl sagt mir aber dass das der Grund sein wird, warum wir spätestens in der Relegation scheitern würden. Wenn nicht noch ein grundsätzlicher Ruck durchs Team geht.

Btw. Altglienicke sollte man tatsächlich nicht unterschätzen. Ich glaube aber nicht, dass sie überhaupt Lizenz für Liga 3 beantragen würden.

Vllt lässt Hertha II ja jetzt ein wenig abreißen, dann sähe ich LOK als Hauptkonkurent um die Relegation.
Natürlich ist es für unsere Mannschaft ungewohnt auf diesem kleinen Acker. Wir kommen mit dem Freistosstor gut ins Spiel, schaffen es dann nicht (unverständlich auf diesem so engen Platz) die Mitte zu zu machen und bieten denen so die dann genutzte Chance zum 1:1. Dann schenken die uns die Führung und wir lassen uns auf deren Platz auskontern. Schade dass Taz die Chance zur 3:2 -Führung nicht nutzte. Nach dem 2:3 bis zum Schlußpfiff war dann für beide Mannschaften alles möglich, Union hätte den Sack zu machen können, wir nach dem 3:3 wie auch Union das 4:3 machen können.
Dass Wollitz wieder anführt dass mit Zickert kein etatmäßiger RAV auf dem Platz stand finde ich übertrieben. Unsere gesamte Abwehr und auch Erlbeck /Eisenhuth davor waren kein Bollwerk. Broschinski fand kaum statt wie man insgesamt sagen muß dass das 6:0 gegen den BFC und der Sieg in Nordhausen der Entwicklung der Mannschaft eher geschadet zu haben scheinen, denn seit dem gab's nur noch mäßige Leistungen. Mit halber Kraft dampft man der Konkurrenz aber nicht davon.
Zumindest kämpferisch hat die Mannschaft aber heute gegen gehalten und nach dem 2:3 eine gute Reaktion gezeigt und nach dem 3:3 die Entschlossenheit das Spiel gewinnen zu wollen an den Tag gelegt hat die ich vorher etwas vermisst hatte.
Ich denke aber dass andere Mannschaften dort auch große Probleme zu gewinnen haben.

•     •     •

"Sage niemals :" Es ist nur ein Spiel ! "
Zitat von Greeny92


Mein Gott, die sollen alle mal einen saufen gehen. Ich hab das Gefühl dass da einfach der letzte Funke Teamspirit fehlt. Wenn ich da an unsere letzte Aufstiegsmannschaft denke. Die haben schon lange vor dem Training in der Kabine gesessen, Karten oder Kicker oder was auch immer gezockt.



Trotz diesem tollen Teamspirit ist die Mannschaft aber dann ziemlich schnell nach dem Abstieg auseinandergefallen.
Ich sehe schon dass da einer für den anderen läuft und kämpft, aber nach guten Leistungen neigen einige der Jungs zur Selbstüberschätzung, was absolut nicht angebracht ist, was zu weniger Kampfentschlossenheit und Laufbereitschaft führt weil man sich stark fühlt und glaubt ALLES spielerisch glänzend lösen zu können.

•     •     •

"Sage niemals :" Es ist nur ein Spiel ! "
Zitat von Shax_

Der Platz hat nun mal seine Auswirkungen und die Mannschaft, die darauf jedes zweite Spielt macht ist darauf natürlich besser eingespielt als eine halbe U20.


Alles soweit richtig aber ne halbe U20 stand da unsererseits nun auch nicht auf dem Platz. Das war schon ne ordentliche "Mischung". Drei U-20- Spieler (Taz, Eisenhuth und Broschinski) bei einem durchschnittlichen Alter von 24, 27 Jahren standen in der Startelf und wir hatten dabei mit Müller, Borgmann, Erlbeck, Brüggmann und Rangelow reichlich Erfahrung an Bord. Zudem sind Taz und Eisenhuth in meinen Augen keine Lernenden mehr die heran gerführt werden sondern Stammspieler/ Leistungsträger. Broschinski durchwatet mMn ein Tal. Er muß sich an seiner Leistung im BFC-Spiel messen lassen, wo er momentan nicht ansatzweise heran kommt. Irgendwie finde ich es gut dass Wollitz ihm trotzdem vertraut weil junge Spieler Rückhalt benötigen, andererseits brachten Beyazit und Yildirim noch mal spürbar frischen Wind rein und untermauerten Startelfambitionen.

•     •     •

"Sage niemals :" Es ist nur ein Spiel ! "

This contribution was last edited by Max_Mustermann on Nov 9, 2019 at 8:37 PM hours
Zitat von Max_Mustermann
Broschinski durchwatet mMn ein Tal. Er muß sich an seiner Leistung im BFC-Spiel messen lassen, wo er momentan nicht ansatzweise heran kommt. Irgendwie finde ich es gut dass Wollitz ihm trotzdem vertraut weil junge Spieler Rückhalt benötigen, andererseits brachten Beyazit und Yildirim noch mal spürbar frischen Wind rein und untermauerten Startelfambitionen.


Manche Spieler sind aber auch einfach besser bzw. geeigneter als Joker. Das sollte man auch immer beachten. Ohne die beiden da jetzt zwanghaft auf diese Rolle reduzieren zu wollen, solange sie so performen, warum etwas ändern? Eventuell bloß eher einwechseln.
Zitat von Max_Mustermann
Zitat von Shax_

Der Platz hat nun mal seine Auswirkungen und die Mannschaft, die darauf jedes zweite Spielt macht ist darauf natürlich besser eingespielt als eine halbe U20.


Alles soweit richtig aber ne halbe U20 stand da unsererseits nun auch nicht auf dem Platz. Das war schon ne ordentliche "Mischung". Drei U-20- Spieler (Taz, Eisenhuth und Broschinski) bei einem durchschnittlichen Alter von 24, 27 Jahren standen in der Startelf und wir hatten dabei mit Müller, Borgmann, Erlbeck, Brüggmann und Rangelow reichlich Erfahrung an Bord. Zudem sind Taz und Eisenhuth in meinen Augen keine Lernenden mehr die heran gerführt werden sondern Stammspieler/ Leistungsträger. Broschinski durchwatet mMn ein Tal. Er muß sich an seiner Leistung im BFC-Spiel messen lassen, wo er momentan nicht ansatzweise heran kommt. Irgendwie finde ich es gut dass Wollitz ihm trotzdem vertraut weil junge Spieler Rückhalt benötigen, andererseits brachten Beyazit und Yildirim noch mal spürbar frischen Wind rein und untermauerten Startelfambitionen.


Also wenn Eise und Taz keine Lernenden mehr sind, dann sehe ich aber schwarz für ihre Karrieren. Natürlich haben die beide noch sehr viel zu lernen. Dass sie dennoch Stammspieler sind, zeigt eher dass wir nicht breit besetzt sind. Zum Glück spielen sie meist wie Stammspieler, aber dennoch ist noch viel Luft nach oben. Aber du hast natürlich insofern recht, als dass das keine halbe U20 war, sondern im Grunde ne ganz normale Fußballmannschaft mit einem Altersschnitt, der heute üblich ist.

Was mich eher stört ist unsere Offensive. Sie treffen zwar recht verlässlich, aufgrund ihrer hohen individuellen Qualität. Sie könnten aber noch so viel mehr leisten. Ein gutes Kombinationsspiel ist nämlich äußerst selten und auch in der Defensivbewegung gibt es viel Potential - für mich auch ein Grund, wieso wie recht oft gefährliche Konter gegen uns bekommen. Die offensiven Vier müssten einfach besser gegenpressen oder zumindest die Wege zurück machen. Und ich frage mich ein wenig, wieso bei Brügmann nix mehr geht. Heute wieder unsichtbar und in den letzten Wochen nicht viel besser.

•     •     •

‚Unpolitisch‘ ist auch nur ein Synonym für rechts.
Hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Taz und Eisenhuth spielen ja meist ÜBERDURCHSCHNITTLICH am Leistungsniveaus unserer Mannschaft gemessen, natürlich lernen sie auch noch . Das macht man ja auch noch mit 24 ... sie sind in meinen Augen schon viel weiter als Broschinski der sich an seiner Leistung des BFC - Spiels messen lassen muss und noch zu schwankend in seinen Leistungen ist. Er ist in meinen Augen ein Lernender, klar einer viel viel Potential.

•     •     •

"Sage niemals :" Es ist nur ein Spiel ! "
Das Ergebnis ist fast besser als erwartet, in Fürstenwalde ist es immer sehr unangenehm zu spielen. Schulz, Geurts und Stettin sollte man im Auge behalten, sehr gute Jungs sind das. Broschinski fand ich gar nicht so schlecht, er spielt eben auf einer "falschen Position". Rangelov fällt gegen Halberstadt wegen einer Gelbsperre auf, da würde ich mich über das Sturmduo Brügmann/Broschinski sehr freuen. Zwinkernd

•     •     •

Meine Vereine: Energie Cottbus und der HSV

Sympathien: 1 FC Magdeburg, Würzburger Kickers und Legia Warschau

Lieblingsspieler: Emanuele Giaccherini
Zitat von HSVCottbus

Das Ergebnis ist fast besser als erwartet, in Fürstenwalde ist es immer sehr unangenehm zu spielen. Schulz, Geurts und Stettin sollte man im Auge behalten, sehr gute Jungs sind das. Broschinski fand ich gar nicht so schlecht, er spielt eben auf einer "falschen Position". Rangelov fällt gegen Halberstadt wegen einer Gelbsperre auf, da würde ich mich über das Sturmduo Brügmann/Broschinski sehr freuen. Zwinkernd


Geurts wirkte vermutlich auch deshalb so stark, weil unsere rechte Seite einfach so verdammt schwach war. Fürstenwalde wusste ganz genau, auf welcher Seite sie uns angreifen müssen. Es kamen ja auch gefühlte 90% ihrer Angriffe über deren linke Seite. Spätestens gestern sollte daher endgültig klar geworden sein, dass wir mit dem Ausfall von Hasse akuten Handlungsbedarf auf der RV-Position haben. Borgmann kann das zwar sicherlich auch spielen, aber dann hätte man halt wieder das Problem, dass Hoppe oder Meyer auf der anderen Seite nicht den Ansprüchen genügen. Die Schwachstelle wäre damit einfach nur verlagert. Zickert taugt auf einer Außenposition mMn jedenfalls nicht mal zur Notlösung. Dafür ist er einfach viel zu langsam. Dem rennt doch echt jeder Gegner schlicht und einfach weg - siehe Geurts. Ich glaube inzwischen wirklich, dass Zickerts letzte Chance in einer Umschulung zum IV Nr. 3 bestehen sollte. Damit könnte man Hajtics Ausfall teamintern kompensieren und für ihn wäre das eine Position, auf der seine krassen Tempodefizite durch kluges Stellungsspiel aufgefangen werden könnten. Wie auch immer: es wäre sehr zu begrüßen, wenn der Verein endlich personell nachlegt und einen echten RV präsentiert. So zum 15. Spieltag könnte man ja mal damit anfangen, dieses Problem anzugehen. Nur so als Idee. ugly

Auch mit Broschinski im RM/RA bin ich nicht zufrieden. Der ist mMn ebenfalls kein Außenspieler, sondern gehört vorn ins Zentrum. Wie gern würde ich den Hasse mal auf dieser Position sehen, aber leider wird es ja offensichtlich noch ne ganze Weile dauern, bis der überhaupt wieder auf dem Platz steht. Dennoch kann ich nicht verstehen, warum Wollitz dieses Experiment Woche für Woche weiterlaufen lässt.

Zum Spiel: FüWa hätte gestern einen Sieg bzw. Energie für diese Leistung einfach keinen Punkt verdient gehabt. Das war jetzt das x. Spiel in dieser Saison, in der unsere Mannschaft nach einer Führung - zumal nach einer derart glücklichen wie zum 1:2 - aufgehört hat, Fußball zu spielen. Warum? Ich verstehe das nicht. In der zweiten HZ hat man wieder regelrecht gebettelt, dass der Gegner endlich trifft. Was geht in solchen Momenten eigentlich in den Spielern vor sich? Glauben die wirklich, dass die die restliche Zeit "so runterspielen" können? Da sollte es aber allein in den bisherigen Saisonspielen genug Beispiele gegeben haben, dass sie dazu eben offensichtlich nicht in der Lage sind. Das Spiel gestern hat mich daher auch stark an das beim BAK erinnert: bis zur Führung wird ordentlich gespielt und dann hat man plötzlich den Eindruck, die Spieler wollen alle einfach nur schnellstmöglich wieder in den Bus, raus aus dem Regen, weg vom Platz, ab nach Hause. Fürstenwalde hingegen hat sich richtig reingehauen, hat alles gegeben und völlig verdient das Spiel gedreht. Die Körpersprache in HZ 2 - das war ja ein Klassenunterschied! Beispielhaft war Rangelovs Gockelgetue mit den Rasierklingen unter den Armen, nachdem ihm der Schiri völlig zurecht die Gelbe gezeigt hatte - und im Hintergrund sieht man, wie die Fürstenwalder unbedingt weitermachen wollen und sich den Ball zurechtlegen. augen-zuhalten Tja, es war eben nur eine Mannschaft heiß - und das waren leider nicht wir. Und das kam in dieser Saison nicht zum ersten Mal vor.

Man sollte jetzt natürlich nicht alles schlechter reden als es ist. Die Tabelle sieht inzwischen wesentlich rosiger aus als noch vor einigen Wochen - und auch Altglienicke wird noch Federn lassen. Aber dieses halbgare Gekicke nach eigener Führung ist inzwischen eben keine Ausnahme mehr, sondern kommt irgendwie immer mit Ansage. Und das darf nicht sein! Da muss endlich mal der Schalter umgelegt werden.

PS: Du sagst "Schulz, Geurts und Stettin" und vergisst dabei deren "man of the match", Kimmo Hovi?

•     •     •

https://yourpart.eu/p/Offener_Brief_Energie

This contribution was last edited by Lauschepflock on Nov 10, 2019 at 6:45 PM hours
  Post options

Do you really want to delete the complete thread?


  Moderator options

Do you really want to delete this post?

  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.